Offene Herzen ist auch die zentrale Botschaft der Föderation für Weltfrieden. Wir haben in den letzten Wochen erleben können wie wichtig Dialog, Vertrauen und Zusammenarbeit für ein friedliches Miteinander sind. Aber es reicht nicht, sich Dialog und Zusammenarbeit nur zu wünschen! Um einen Dialog zu beginnen, müssen wir mir mit einem offenen Herzen, ohne Vorurteile aufeinander zugehen.

Gesprächsbereitschaft, Dialog und Zusammenarbeit sind die wichtigsten Voraussetzungen für einen nachhaltigen Frieden!

Die ‚Universal Peace Federation‘ ist eine Nichtregierungsorganisation oder NGO mit Konsultativstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) der Vereinten Nationen. Sie ist politisch unabhängig, interreligiös bzw. interkonfessionell.

Nichtregierungsorganisationen (NGOs) werden heute vielfach als ein wichtiger und einflussreicher Akteur der internationalen Zivilgesellschaft angesehen. 
Der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen kann „Abmachungen zwecks Konsultationen mit NGOs treffen.
“General Status“ wird nur großen, internationalen NGOs gewährt, die in fast allen Arbeitsbereichen des Wirtschafts- und Sozialrats der VN tätig sind. Weltweit gibt es weniger als 100 NGOs mit General Konsultativen Status.
Das sind z.B. : Global 2000, Greenpeace International, Caritas Internationalis, International Human Rights Commission (IHRC) und Andere.

Die UPF unterstütz die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen es gibt 18 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen einige davon sind:

·      Beenden der Armut in allen ihren Formen

·        Den Hunger beenden

·        Die Verfügbarkeit von Wasser und Sanitärversorgung für alle Menschen

·        Sicherung des Zugangs zu bezahlbarer und verlässlicher Energie für alle.

·        Ganz wichtig sind auch Maßnahmen zum Klimaschutz: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen zu ergreifen. Der Klimawandel ist die größte moralische Herausforderung für die Menschheit und wird, wenn wir jetzt nichts tut auch den Frieden gefährden!

·        Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen.

·        Landökosysteme schützen

·        Förderung einer Friedlichen und inklusiven Gesellschaft für eine nachhaltige Entwicklung

·        Ein sehr wichtiges Ziel ist es auch, Globale Partnerschaften für die nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben zu erfüllen. 

·     Wir sehen, dass all diese Ziele zusammenhängen. Es gibt bereits jetzt Technologien und Wissen, um die Klimaerwärmung zu stoppen und sogar zurückzuführen. Dazu müsste man unglaubliche Summen investieren, aber es ist möglich. Diese Summen werden weltweit in Rüstungsgüter investiert und in vielen Ländern würde die Wirtschaft zusammenbrechen, wenn es keine Rüstungsproduktion mehr geben würde. Würden wir aber all das Geld dafür verwenden, die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen umzusetzen, dann würde sich das auch enorm positiv auf die Wirtschaft auswirken!

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Erfüllung aller Nachhaltigkeitsziele ist Frieden. Wenn wir unsere Ressourcen dafür einsetzen um einander zu bekriegen, dann hat diese Welt wenig Hoffnung.   

UPF wurde am 12. September, 2005 im Lincoln Center, New York gegründet. Delegierte aus 131 Nationen nahmen an der Gründungsversammlung teil.

Ein weiterer Schwerpunkt von UPF ist der Interreligiöse Dialog mit dem Ziel einen Rat der Religionen in den Vereinten Nationen zu etablieren. Mehr als 84% aller Menschen weltweit sind einer Religion zugehörig. Das wäre eine Chance für alle, über den eigenen Bereich hinauszusehen und gleichzeitig ein enormes Potential um nachhaltigen Frieden zu schaffen.

 im Jahr 2015 waren fast ein Drittel der Weltbevölkerung (31 Prozent) Christen. Die Muslime (24 Prozent) diejenigen, die sich keiner Religion zugehörig fühlten, hatten einen Anteil von 16 Prozent. Hindus (15 Prozent) und Buddhisten (7 Prozent) 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Unterstützung der Familie. Liebe, Wertschätzung, Vertrauen und Nachhaltigkeit sind für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft unverzichtbar! Kein Kindergarten, kein Schulunterricht könnte funktionieren ohne gegenseitige Wertschätzung, ohne aus Sicht des Kindes das Gefühl zu haben, dass die Lehrerin, die mich unterrichtet, mich auch mag! Das ist mehr als nur Wissensvermittlung!

Ohne Liebe, ohne Wertschätzung ohne Vertrauen kann der Mensch sich nicht entwickeln!  

Aber auch am Arbeitsplatz oder in unserer Einstellung gegenüber der Natur und den Tieren sind diese Elemente der Wertschätzung, des Vertrauens und der Zuneigung unverzichtbar!

Und wo lernt man zu lieben, zu vertrauen und den Wert unserer Mitmenschen zu schätzen? Das lernt man in der Familie! Und deshalb ist die Familie so wichtig!

Vielleicht werden Sie sich jetzt fragen, was macht diese UPF in Parndorf?

Wir wollen hier in Parndorf Veranstaltungen organisieren, mit Schwerpunkt auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, Kulturellen Austausch, Frauenthemen und Themen über die Familie.

Als eine der nächsten Veranstaltungen möchten wir einen Vortrag mit anschließender Diskussion über den Klimawandel anregen und was wir konkret gegen den Klimawandel tun können.

Für den 5. Oktober planen wir, an einem weltweiten Projekt dem PEACE ROAD teilzunehmen. Dazu organisieren wir eine Fahrt mit dem Fahrrad von Parndorf nach Fertörakos in Ungarn, auf der anderen Seite des Neusiedler Sees. Es wird einen Empfang in Fertörakos geben und wir werden dort eine größere Pause machen, etwas Essen und dann wieder zurückfahren. Das ist sehr sportlich. Deshalb werden wir für weniger trainierte Teilnehmer eine Möglichkeit organisieren, einen Teil der Fahrt mit dem Schiff zurückzulegen.